Tag 43: Über Confluentes zur Schottel

Feste Ehrenbreitstein in Koblenz

Heute waren es statt der geplanten 15 km dann doch 23 km auf der Strecke über Confluentes zur Schottel. Wieder so ein ungewöhnlicher Beitragstitel. „Über Confluentes“ ist ja noch verständlich. Es geht über Koblenz weiter ud dort über den Rhein. Castellum apud Confluentes (deutsch „Kastell bei den Zusammenfließenden“) ist der lateinische Name für die römische Ansiedlung am Zusammenfluss von Mosel und Rhein, aus der sich Koblenz entwickelte.

Aber „zur Schottel“? In Spay wohnen wir im „Hotel zur Schottel“ in der Nähe der Schottel-Werft. Hä? Schottel? Woher kommen diese merkwürdigen Namen? Wiki klärt uns auf: Schottel kommt von Schotter und bei Spay lag früher ein von Felsen durchsetzter langgezogener Kiesrücken. Eine bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts gefährliche Untiefe des Rheins.

Bei eher trübem Wetter ging es los.

In einem dieser Häuser verbrachten wir die Nacht

Blick in die St. Josefs-Kapelle vor Lahneck

Die Burg Lahneck an der Mündung der Lahn in den Rhein

Das in den 1980gern sehr umstrittene wieder errichte Denmkmal von Wilhelm eins am Deutschen Eck

Wer genau hinsieht, erkennt es: Das Deutsche Eck

Herz-Jesu-Kirche in Koblenz

Florins-Kirche

Rheinpanorama mit kaum erkennbarer Marksburg

Rhens

Blick aus dem Hotelfenster – Der Rhein in Spay

Übrigens habe ich mir in Koblenz einen neuen Rucksack besorgt…

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.