Tag 20: Auf der Suche nach dem richtigen Weg

Dieser herrliche Weg ist auf keiner Karte zu finden - entdeckt, weil der geplante Weg zwar auf der Karte, aber nicht in der Wirklickeit vorhanden war.

Unsere heutige Etappe war mit mehr als 24 km länger als geplant. Das lag vor allem daran, dass die OpenStreetMap im Bereich zwischen Sundhausen und Bleicherode – wie vermutlich auch in anderen Bereichen – nicht aktuell ist. Mehrmals mussten wir unseren Weg neu suchen, inclusive der Querung von Bahngleisen und die Nutzung von Traktorspuren in Getreidefeldern.

Aufbruch in Sundhausen

Nenzelsrode aus der Ferne – Eingebettet in eine wunderschöne Landschaft

Fachwerkhaus in Großwerther

Blick zurück auf Großwerther

Dieser herrliche Weg ist auf keiner Karte zu finden – entdeckt, weil der geplante Weg zwar auf der Karte, aber nicht in der Wirklicheit vorhanden war.

Herbert hält Ausschau nach dem Weg

Wege suchen war heute angesagt – Moni kämpft sich durch…

Heute mehrmals gesehen: Wehrhafte Kirche. Hier in Pustleben.

Über die Wipper in (Nomen est Omen) Wipperdorf

Fachwerk-Stadt Bleicherode

Kirche in Bleicherode

Eichentür von 1791 – Eingang zu unserer heutigen Unterkunft

Erbauliches über unserem Bett

Reste des „Zinsturms“ im Garten der Unterkunft bei Familie Degener in Bleicherode