Tag 36: Ruhetag in Villmar – Auf den Spuren des Lahnmarmor

Ruhetag in Villmar. Obwohl man/frau von Ruhetag nicht sprechen kann, gleicht doch bereits das Einkaufen einer kleinen Bergwanderung. Villmar liegt an einem steilen Hang, die einzige Einkaufsmöglichkeit im Ort ist gleichzeitig der höchste Punkt, unsere Unterkunft liegt fast ebenso hoch, leider nicht nebeneinander.

Und wir wollen ja auch etwas über den Lahnmarmor erfahren, für den Villmar bekannt ist. Wir besuchen daher das Naturdenkmal Unica-Bruch auf der anderen Lahnseite. Der Unica-Bruch in Villmar ist der einzige von über einhundert ehemals betriebenen Lahnsteinbrüchen, der zugänglich ist (Dank an Jörg Thamer für den Tipp). Lest auch, was Moni im Marmor findet.

Der Unica-Bruch in Villmar. Ein Naturdenkmal.

Moni studiert den Lahnmarmor

Ihr seht hier ein Stromatoporen-Riff (wat et aal gift😳!!!) 380 Mio. Jahre alt.

Laut Wiki sind:Stromatoporen „…eine ausgestorbene Gruppe sessiler koloniebildender Meerestiere.“ D.h. sie können sich nicht wegbewegen und haben das Riff damals mit/gebildet.

Ich finde sie wunderschön und bin begeistert von ihrem mannigfaltigen Erscheinungsbild:

Gut gelaunter Vorgänger des Löffelhais (noch mit den typischen 2 Füßen) frisst Ei seines Rivalen.

Ruhender Zackenzahn. Wird später seinen Friseur verklagen.

Typischer Fall von Mimikry: dieser Schwamm verwandelt sich gerade in einen Ganoven mit Schlägermütze. Das verschafft ihm eindeutige Vorteile bei der Partnerwahl.

Auf diesen urzeitlichen Geschnäbelten Beulenwurm prasselt gerade einiges hernieder. Er nutzt daher seine angeborene Fähigkeit sich einfach aufzulösen und damit so ziemlich jeder Gefahr zu entkommen.

5 Kommentare

  1. Ich wusste, dass Euch der Unica-Bruch gefällt. Ich finde es auch total spannend, dort nach kleinen eingeschlossenen Tierchen zu suchen! Freue mich auf morgen!

    Herzliche Grüße, Jörg

  2. Toll… wie Frauen die Welt sehen. Ich bin begeistert! Liebe Grüße und weiter guten Weg? Wann und wo werdet ihr den Rhein überqueren?

    • MonikaUndHerbert

      Hallo Konni, den Rhein überqueren wir mitm Schiffchen bei Niederlahnstein nach Stolzenfels, dann rüber an die Mosel. Dann werden wir weitersehen. Ich denke wir lassen uns 3, 4 Tage Zeit bis zum Rhein. Heute Limburg. Morgen Diez, da das Wetter besser wird, dann an der Lahn mal im Freien schlafen.

  3. Liebe Moni, lieber Herbert, vielen Dank für euren tollen Bericht und den wunderschönen Bilder vom UNICA Bruch in Villmar. Bei eurem nächsten Besuch müsst Ihr unbedingt das Lahn-Marmor-Museum ansehen. Dort gibt es noch sehr viele Infomationen über den Lahnmarmor. Wenn ich es richt lese, kommt Ihr aus Berlin. Die Marmorsäulen im Eingangsbereich des Berliner Domes sind aus dem UNICA Bruch in Villmar. Noch viel Spaß auf eurem Wanderweg. Herzliche Grüße aus dem Lahn-Marmor-Museum.

    • MonikaUndHerbert

      Lieber Helmut, wollten wir uns ansehen, hatte leider bis 14 Uhr geschlossen und wir mussten weiter. Machen wir beim nächsten mal aber sicher. Moni kommt aus Berlin, ich lebe in der Vulkaneifel. Deshalb auch das Motto unserer Wanderung von Berlin in die Vulkaneifel. „Von Tur zu Tür“ Herzliche Grüße, bereits aus Limburg. Herbert und Moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.